Großartiges Rennen und tolle Stimmung nach der 3. Auflage des Radrennens im Weserbergland

by Kenny Abel | 3. September 2018

Jochen Wallenborn und Janine Meyer heißen die neuen Europameister der GFNY-Serie und werden in Ihren Trikots als Europameister im Mai 2019 in New York am Start stehen.

732 Fahrer starteten am Sonntagmorgen bei spätsommerlichen Temperaturen zum Radrennen im Weserbergland. Es gab auf beiden Distanzen viele Kilometer und auch Höhenmeter zu überwinden. Die Gran Fondo Starter absolvierten 164km und 2.135 hm und die Medio Fondo Fahrer auch satte 95km und 1.153 hm.

„Wir hatten einen tollen und vor allem sonnigen Tag in Hameln und konnten wieder viele Fahrerinnen und Fahrer glücklich machen und Ihnen unser Weserbergland präsentieren“. Sagt Kenny Abel vom Veranstalter AuL Event. Wo im letzten Jahr noch der Nebel die Fahrer im Morgengrauen begrüßte, strahle heute in voller Kraft die Sonne über Hameln.

Die Siegerliste in Hameln wird um einen weiteren Platz erweitert, denn nach der Absage des Vorjahressiegers gab es in diesem Jahr erstmalig einen Ausreißersieg beim Gran Fondo. Auf dem Flachstück zwischen Grünenplan und Lauenstein konnte sich Jochen Wallenborn absetzen und seinen Vorsprung bis nach Hameln festigen und die Verfolger auf Distanz halten. Er siegte mit einer Zeit von 4:25:17 über 164km. Platz zwei sicherte sich Nikolaj Hebsgaard mit 4:26:30 knapp im Sprint um Platz zwei vor Christian Zucker mit 4:26:31. Zucker hat damit bei allen GFNY Rennen in Hameln immer auf dem Podest gestanden.

Bei den Frauen setzte sich in einem starken Feld Janine Meyer mit 4:35:37 durch vor der zweitplatzierten Hannah Fandel und Marion Wittler beide mit 4:46:59. Somit geht der Titel der Europameisterin und des Europameisters sowie die Reise zu den Weltmeisterschaften nach New York an Janine Meyer und Jochen Wallenborn aus Deutschland.

Auf der kurzen Distanz Medio Fondo über 95km und 1.153hm siegte im Zielsprint Timo Dahlmeier in 2:34:50 vor Christian Preuninger 2:34:50 auf Platz zwei und dem drittplatzierten Lukas Janyszek aus Hameln in 2:34:52. Bei den Damen siegte Cecile van der Bent in 2:49:15 vor Patrizia Hagen 2:58:54 und Leonie Milosev in 3:00:14. „Heute verbrachten die Teilnehmer aus über 25 Ländern und bei schönem Wetter einen tollen Tag auf dem Rad im Weserbergland. Wir freuen uns, das auch die dritte Ausgabe und somit unser kleines Jubiläum auch erfolgreich umgesetzt wurde“, so Karsten Langer vom Organisationsteam.

Vielen Dank an alle Sponsoren, Partner, Städte und Gemeinden, Polizeidirektion Hameln und an über 450 Helfer, die wieder tolle Arbeit geleistet haben.

Der neue Termin für den GFNY Deutschland ist der 01. September 2019.

 

Kenny Abel
– GFNY Deutschland –
AuL Eventmanagement GmbH
Ludwig-Bruns-Straße 19
30175 Hannover

Register

NEWSLETTER

GFNY Deutschland

The Gran Fondo

  • 170 KM
  • 2.200 HM

Only in Hameln

  • Closed roads
  • 1,000 athletes
  • 20 countries
  • Bilder hochladen
  • Bilder hochladen
  • Bilder hochladen
  • Bilder hochladen
  • Bilder hochladen
  • Bilder hochladen